Smart Navigator 2.0

Intelligente Fehlererkennung im Mittelspannungsnetz

Intelligente Fehlererkennung

Die erprobte Überstromerkennung I>> detektiert zuverlässig Fehlerströme in unterschiedlichsten Netzpositionen. Durch individuelle Einstellungen wird das System exakt an Ihr Freileitungsnetz angepasst, um sicher jeden Fehlerzustand zu melden und Fehlauslösungen auszuschließen. 

Bei einer Fehlermeldung werden alle Monitoring-Daten an die Leitwarte übertragen – damit ist das Netzverhalten vor und nach dem Fehlerfall direkt ersichtlich.

Die Meldungen der Fehlerstromrichtung, einer Spannungsunterbrechung, eines Stromabfalls und erhöhter Leiterseiltemperaturen helfen dabei, Problemsituationen eindeutig zu identifizieren. Jeder Fehlerfall wird innerhalb von einer Minute an die Leitwarte gemeldet.

 

Energiemanagement

Der Freileitungsanzeiger wird durch Energy Harvesting, des Laststromes, versorgt. Dank der dynamischen Anpassung an die Lastbedingungen, reicht ein Leiterstrom von 5 A bereits für die Versorgung aus.

 

Fernmeldung und Monitoring

Die komplexe, hochwertige und vielfältige Sensorik ermöglicht dank Fernmeldung ein übersichtliches Monitoring und somit den direkten Einblick in Ihr Freileitungsnetz. Abschnitte, die dezentrale Einspeisepunkte enthalten, werden durch die ferngemeldete Lastflussrichtung eindeutig gekennzeichnet.

Fernwartungen wie Software-Updates oder die Anpassungen der Konfiguration lassen sich über die GSM / LTE Verbindung durchführen.

Die reale Leiterseiltemperatur wird gemessen und ferngemeldet, wodurch der Leitwarte eine optimale Lastflusssteuerung ermöglicht wird. 

 

Halterung

Dank der innovativen Halterung ist ein ungewolltes Entkoppeln durch Umwelteinflüsse ausgeschlossen.

Mit einem Hotstick lässt sich das System an einer bis zu 12 Meter hohen Freileitung, auch unter Spannung, montieren und problemlos wieder deinstallieren.

  • Intelligente Fehlererkennung – reduziert die Ausfallzeiten
  • Freileitungsmonitoring – Daten zur Bewertung des Netzzustandes
  • Energy Harvesting – an die Freileitung hängen, fertig
  • Innovative Montage – Installation unter Spannung und vom Boden aus
  • Fernwartung – Konfiguration und Updates aus der Leitwarte einspielen

Technische Details

Ansprechwerte Kurzschlussstrom

Bis max. 1.200 A

Ansprechverzögerung Kurzschlussstrom -
Ansprechtoleranz -
Selbstjustierung -
Ansprechfaktor -
Justierverzögerung -
Haltezeit der Selbstjustierung -
Anzeigen (Kurz-/Erdschluss)

Ultrahelle LEDs

Sichtbarkeit -
Blinkfrequenz -
Manuelle Rücksetzung

Mit Magnet

Automatische Zeitrücksetzung

4 h

Fernrücksetzung

Über iHost

Rücksetzung bei Stromwiederkehr

>3 A Laststrom

Rücksetzung bei Spannungswiederkehr

≥5 kV Leiterspannung

Messgenauigkeit Strom

±2 A (0 – 10 A)

3 % (10 – 600 A)

5 % (>600 A)

Auslöseverfahren

Unterschiedliche Algorithmen zur Fehlerstromerkennung

Versorgung

Energy Harvesting (Induktiv vom Netzstrom )

Batteriekontrolle -
Max. zulässige Spannung

≤69 kV (L-L)

Stromfestigkeit

800 A (@ ≤50 °C)

600 A (@ ≥50 °C)

25 kA/3 s

40 kA/1 s

Ereignismeldungen -
Fernmeldung

Fehlermeldung

Fehlerstrom- und Laststrom-Richtung

Strom- oder Spannungsausfall

Monitoring Daten

Kommunikation

DNP3, HTTP, HTTPs, FTP

Private APN , public APN

TLS1.1, TLS1.2

Mobilfunk (WAN)

2G/4G (GSM/LTE)

Server

Cloud-Lösung für schnelle Systemintegration

Direkte Leitwartenanbindung

Individuelle Serverlösungen

Fernwartung

Software-Updates

Konfigurations-Einstellungen

Funktionalitätsüberwachung

Installation

Hotstick Schnittstelle

(Montage unter Spannung möglich)

Kopplung

Mit zwei Smart Navigator 2.0 Satelliten

Gehäuse

UV-beständiges Polycarbonat, IP65

Temperaturbereich -40 °C bis +85 °C (-20 °C bis +60 °C für Produkte mit Art.-Nr. 44-10xx-xxx)
Leitungsdurchmesser

Bis 33 mm

  1. Stromsensor mit Energiegewinnung zur Selbstversorgung
  2. Integriertes Modem zur Fernmeldung
  3. Helle Vor‐Ort‐Anzeige
  4. Einfach zugängliches Batteriefach
Kontaktformular Merkliste & Anfrage Vergleichsliste Produktfinder